Workshop: Schätzen in der Business Analyse – eine unterschätzte Technik der Elizitation?
Vortragender: DI Mag. Jörg Rainer, MBA, CBAP
Sprache: Deutsch
Zeit: 09.05.2014 11:30-13:00

Workshop Inhalt

Manche meinen, Schätzen sei Projektmanagementaufgabe und gehe Business Analysten nur am Rande etwas an. Doch Schätzen ist auch in der Business Analyse wichtig, denn …

Erstens verlangt der BABOK dem Business Analysten Projektmanagement der Business Analyse Tasks ab und hat dafür eine eigene Knowledge Area vorgesehen, nämlich „Business Analysis Planning & Monitoring“. Hier verbergen sich einige Fallen, die dafür sorgen, dass Business Analyse Tasks in einem Projekt chronisch unterbudgetiert sind.

Zweitens: Wenn beim Schätzen mehr auf Kommunikation als auf Rechnen geachtet wird, öffnen sich Einblicke, die weit über die Aufgabe der Aufwandsabschätzung hinausgehen: Einblicke in Haltungen und Kompetenzen der teilnehmenden Stakeholder, die tiefe Erkenntnisse in u.a. Stakeholder Management und Risiko- und Chancenmanagement ermöglichen. Dies funktioniert aber nur dann, wenn ein Klima des Vertrauens herrscht, die Schätzenden richtig eingebunden werden und schließlich und endlich die Sinne des Business Analysten entsprechend geschärft sind.

Ein Beispiel: in einer Dreipunkt-Schätzung für ein Arbeitspaket gibt ein Implementation-SME als pessimistischen Wert das Dreifache des optimistischen Wertes an. Was können wir daraus schließen?

Jörg Rainer, CBAP

Jörg RainerJörg Rainer beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema Schätzen in Software- und Hardwareprojekten. Im Laufe der Jahre reifte die Erkenntnis, dass der Kommunikationsaspekt beim Schätzen der viel wichtigere ist.
Deshalb besteht dieser Workshop aus Tipps aus der Praxis, Erfahrungsaustausch, Case Studies, und konkreten Übungen, um herauszufinden, wie Schätzprozesse inszeniert werden können, damit maximale Zusatzerkenntnisse gewonnen werden können.

Profil von Jörg Rainer auf XING

Hinterlasse ein Kommentar

Anmeldung

Jetzt zum BA Camp anmelden!