14. Dezember 2015 Ingrid Gerstbach

Aufruf zur Blogparade: Was zeichnet gute Business-Analysten aus und wie verändern sie Unternehmen?

Wenn man den vielen Umfragen in großen Unternehmen glauben schenken mag, dann nimmt Business-Analyse gerade gewaltig an Fahrt auf. Es existiert kaum ein Unternehmen, das nicht nach guten Business-Analysten sucht. Bei näherer Betrachtung aber scheint es, dass mindestens genauso viele unterschiedliche Definitionen des Begriffs Business-Analyse existieren, wie offene Stellen zu besetzen sind… Und genau darum dreht es sich, im Rahmen unseres jährlichen BA-Camps: Egal, was auf deiner Visitenkarte steht, wir sind uns sicher, dass viele von euch Business-Analysten sind, auch wenn sie sich womöglich nicht so bezeichnen.

Wir laden euch daher herzlich ein, euch im Rahmen einer Blogparade über den Begriff „Business-Analyst“ auszutauschen. Ganz konkret lautet das Thema für die Blogparade: Was zeichnet gute Business-Analysten aus und wie verändern sie Unternehmen?

Erlebnisberichte, Erkenntnisse und neue Ideen sind das Ziel dieser Blogparade.

Unsere Definition eines Business-Analysten

Komplexe Probleme brauchen einen Experten, der Bedürfnisse erkennt und diese dann löst. Dabei geht es aber nicht nur um Probleme, die sich vielleicht mittels IT lösen lassen, sondern auch mit besseren Prozessen oder Änderungen an der Organisation gemeinsam mit den darin arbeitenden Menschen. Business-Analysten nehmen sich also unserer Definition nach jeder noch so großen oder kleinen Fragestellung an und versuchen in einem ersten Schritt, den Bedarf zu definieren um dann passende Lösungen zu empfehlen. Dazu gehört auch, dass sie herausfinden, welche Konsequenzen es für das Unternehmen hat, wenn das Problem tatsächlich gelöst wird. Oder was passiert, wenn keine Lösung umgesetzt wird – aus welchen Gründen auch immer.

Uns interessiert nun, welche Erlebnisse und Erkenntnisse du mit Business-Analyse in Unternehmen gemacht hast und welche Schlüsse daraus du berichten möchtest. Wir laden dich herzlich dazu ein, dass du dich bis zum 15. Februar an dieser Blogparade beteiligst.

Warum diese Blogparade?

Wir veranstalten nun schon zum dritten Mal das BA Camp. Am Anfang war es noch gar nicht so einfach zu erklären, was Business-Analyse eigentlich genau ist und wir haben eine Menge Zeit und Arbeit darin investiert, den Begriff zu etablieren. Die harte Arbeit hat sich aber offenbar auch ausgezahlt, denn immer mehr Unternehmen erkennen den Wert von guten Business-Analysten und immer mehr BAs verändern Unternehmen nachhaltig.

Je mehr wir mit anderen Leuten sprachen, umso mehr erkannten wir aber auch, dass es viele Wege und unterschiedliche Bezeichnungen für Business-Analyse gibt. Der Antreiber dahinter ist aber immer derselbe: Alle wollen nachhaltig Unternehmen verändern und zu funktionierenden Lösungen beitragen. Die Erlebnisberichte und  verschiedenen Ansätze wären aber viel zu schade, um sie einfach im kleinen Kreis zu belassen! Wir haben uns daher entschlossen, eine Blogparade zum BA Camp 2016 auszurufen.

Die Themenstellung für diese Bioparade und das BA Camp 2016 lautet also „Wie Business-Analysten Unternehmen verändern“

Die Beiträge können vielfältig sein: Von konkreten Methoden aus der Business-Analyse, die du vielleicht anwendest, bis hin zu Fragestellungen von Unternehmen oder auch über Begriffsverwirrungen, mit denen du dich bereits selber herumgeschlagen hast. Wahrscheinlich fallen euch aus eurem eigenen Berufsalltag unzählige Situationen ein. Sicher definierst du dich selber bereits als Business-Analyst, auch wenn auf deiner Visitenkarte etwas anderes steht. Und du kennst zahlreiche Methoden, mit denen du bereits BA erfolgreich anwendest und so zu der einen oder anderen Lösung beigetragen hast.

Was immer du berichten, erklären oder erzählen möchtest: Hier ist deine Bühne.

Wie du das Motto besprechen oder den Schwerpunkt setzen möchtest, bleibt natürlich dir überlassen. Wir freuen uns vor allem über Erlebnisberichte und Erfahrungen aus der Praxis.

Ein paar Hinweise:

  • An der Blogparade nimmt teil, wer bis zum 15. Februar 2016 in seinem eigenen Blog, auf seiner Website oder auf einer anderen Plattform (etwa auf Xing oder LinkedIn) einen Beitrag dazu verfasst und auf diesen Aufruf hier verlinkt.
  • Ein ausdrücklicher Hinweis auf die Blogparade mit dem Verweis auf das „BA Camp 2016“ gehört natürlich dazu.
  • Bitte trage nach Veröffentlichung deines Blog-Artikels Titel und URL in die Kommentare unter diesem Beitrag ein.
  • Die Teilnehmer-Beiträge wollen wir abschließend mit Angabe des jeweiligen Autors zu einem exklusiven E-Book zusammenfassen, das dann an die Teilnehmer des 3. BA Camps verteilt wird. Wenn du dich also an der Blogparade beteiligst, stimmst du gleichzeitig zu, dass dein Beitrag in das E-Book aufgenommen werden darf. Damit versicherst du zugleich, dass du alle Rechte an dem Inhalt deines Beitrags besitzt.

Wir freuen uns auf eure Beiträge und sind bereits sehr gespannt!

Tagged: , ,

Comments (10)

  1. Josef Falk

    Die Business Analyse ist ein weites Feld. SEQIS hat sich auf Business Analyse im IT-Kontext spezialisiert. Die langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet führte zur Formulierung des Ansatzes „Systemanalyse 3.0“, dem wir auch unseren Beitrag zur Blogparade des Business Analyse Camps 2016 widmen.

    Lesen Sie unseren Beitrag „Business Analyse in der IT – Systemanalyse 3.0“ auf:
    http://blog.seqis.com/2016/01/16/business-analyse-in-der-it-systemanalyse-3-0/

Hinterlasse ein Kommentar

Newsletter

Nichts versäumen und jetzt zum BA Camp Newsletter anmelden!